2.29.3 (k1968k): 2. Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Das Kabinett stimmt der Besetzung von drei Auslandsvertretungen lt. Schreiben des Auswärtigen Amtes vom 23. Juli 1968 - ZA 2 - SP - 381 VS-NfD -, vom 29. Juli 1968 - ZA 2 - SP - 578 VS-NfD - und vom 31. Juli 1968 - ZA 2 - SP - 489 VS-NfD - zu. 9

9

Vorgesehen war die Besetzung der Botschaften in Fort Lamy (Tschad) mit dem Konsul Erster Klasse Hans Heuseler, in Libreville (Gabun) mit Botschafter Hans-Joachim Steinbach und in Saigon mit Botschafter Dr. Horst von Rom. Vgl. die Schreiben des AA vom 23., 29. und 31. Juli 1968 in B 136/4645.

Extras (Fußzeile):