2.3.15 (k1968k): H. Reisen von Bundesministern in die Südafrikanische Union und nach Israel

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[H.] Reisen von Bundesministern in die Südafrikanische Union und nach Israel

Der Bundeskanzler bittet die Bundesminister, durch gegenseitige Abstimmung ihrer Reisepläne dafür zu sorgen, daß sich die Reisen von Bundesministern in die Südafrikanische Union und nach Israel nicht in auffälliger Weise häufen. 32

32

Staatssekretär Duckwitz hatte darauf hingewiesen, dass sich angesichts der Ressortplanungen für 1968 die Reisen in beide Länder häufen würden. So beabsichtigten die Bundesminister Stoltenberg, Heck, Strauß und Lauritzen nach Südafrika zu reisen. Es gelte jedoch den Eindruck einer Demonstration bzw. Fehlinterpretationen zu vermeiden. Vgl. Duckwitz' Vermerk vom 9. Jan. 1968 mit Brandts handschriftlicher Notiz über ein entsprechendes Gespräch mit Kiesinger am selben Tag in B 136/3751. - Fortgang 115. Sitzung am 28. Febr. 1968 TOP D.

Extras (Fußzeile):