2.18.3 (k1953k): C. Deutschlandvertrag und EVG-Vertrag

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 6. 1953Die Außenminister der drei Westmächte in WashingtonAus der Sowjetunion heimgekehrte KriegsgefangeneDer Bundesminister der Finanzen an den BundeskanzlerVereidigung der Mitglieder des zweiten Kabinetts Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C. Deutschlandvertrag und EVG-Vertrag]

Der Bundeskanzler berichtet über seine Besprechungen mit dem Bundesratspräsidenten wegen der weiteren Behandlung der Verträge 9. Er berichtet weiterhin über ein Gespräch mit dem Regierenden Bürgermeister Reuter nach dessen Rückkehr aus den USA 10. Er habe den ganz bestimmten Eindruck gewonnen, daß die SPD versuche, über den Bundesrat der Koalition Schwierigkeiten zu bereiten 11.

9

Vgl. 284. Sitzung am 27. März 1953 TOP A und E.

10

Am 30. März 1953 hatte Reuter dem Bundeskanzler berichtet. Reuter hatte Besprechungen mit Präsident Eisenhower, Außenminister John F. Dulles, dem Leiter des Amtes für gemeinsame Sicherheit, Harold Stassen, mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Trygve Lie und dem kanadischen Außenminister Lester Pearson geführt (Berlin S. 655 und 661).

11

Fortgang (Deutschland- und EVG-Vertrag) Sondersitzung am 24. April 1953 TOP A.

Extras (Fußzeile):