2.20.15 (k1953k): B. Freundschafts- und Handelsvertrag mit dem Königreich Jemen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 6. 1953Die Außenminister der drei Westmächte in WashingtonAus der Sowjetunion heimgekehrte KriegsgefangeneDer Bundesminister der Finanzen an den BundeskanzlerVereidigung der Mitglieder des zweiten Kabinetts Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Freundschafts- und Handelsvertrag mit dem Königreich Jemen

Dr. Westrick gibt einen Bericht über die Vorgeschichte, die Entwicklung, das Ergebnis und die Bedeutung seiner Verhandlungen mit dem Vizekönig des Königreichs Jemen. Auf seinen Antrag wird der für heute vorgesehenen Unterzeichnung des Vertrages, von dessem wesentlichen Inhalt er Kenntnis gibt, zugestimmt 22. Der Öffentlichkeit gegenüber soll darüber bis auf weiteres nichts verlautbart werden. Der Bundeskanzler ist durch Ministerialdirektor Blankenhorn unterrichtet.

22

Nachdem in den offenen Fragen über das deutsch-jemenitische Wirtschaftsabkommen (vgl. 282. Sitzung am 13. März 1953 TOP 4) Übereinstimmung erzielt worden war, hatte der jemenitische Vizekönig als Dank für die Bereitschaft der Bundesrepublik zum Aufbau der jemenitischen Wirtschaft ein Freundschaft- und Handelsabkommen angeboten („Abschlußbericht über die Verhandlungen mit dem Vizekönig von Jemen" - o. D. - in B 102/58162). - Das Wirtschaftsabkommen und der Freundschafts- und Handelsvertrag wurden am 21. April 1953 unterzeichnet. - Fortgang 299. Sitzung am 30. Juni 1953 TOP 6.

Extras (Fußzeile):