2.27.12 (k1953k): 12. Benennung von Vertretern der öffentlichen Körperschaften für den Verwaltungsrat der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung durch die Bundesregierung; hier: Ersatzbenennung für Ministerialdirektor Prof. Dr. Oeftering, BMA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 6. 1953Die Außenminister der drei Westmächte in WashingtonAus der Sowjetunion heimgekehrte KriegsgefangeneDer Bundesminister der Finanzen an den BundeskanzlerVereidigung der Mitglieder des zweiten Kabinetts Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

12. Benennung von Vertretern der öffentlichen Körperschaften für den Verwaltungsrat der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung durch die Bundesregierung; hier: Ersatzbenennung für Ministerialdirektor Prof. Dr. Oeftering 28, BMA

28

Dr. Heinz Maria Oeftering (geb. 1903). 1930-1943 Reichsfinanzverwaltung; 1943 Kriegsdienst; 1945-1947 Präsident der Rechnungskammer Hessen-Pfalz und bis 1949 des Rechnungshofes Rheinland-Pfalz; 1949-1957 Abteilungsleiter und Vertreter des StS im BMF; 1957-1972 Vorstandsvorsitzender und Präsident, 1972-1975 Präsident des Verwaltungsrates der Deutschen Bundesbahn.

Der Vorlage wird zugestimmt 29.

29

Zur Berufung Oefterings in den Verwaltungsrat vgl. 207. Sitzung am 14. März 1952 TOP 6. - Oeftering hatte aus eigenem Wunsch um eine Abberufung gebeten. Für ihn hatte der BMA den Oberregierungsrat Dr. Friedrich-Wilhelm Kurzwelly (BMF) vorgeschlagen. (Vorlage des BMA vom 13. April 1953 in B 136/733).

Extras (Fußzeile):