2.45.4 (k1953k): 3. Entschließung der Bundesregierung gemäß Artikel 113 GG zum Entwurf eines Bundesergänzungsgesetzes zur Entschädigung für Opfer der Nationalsozialistischen Verfolgung, BMF

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 6. 1953Die Außenminister der drei Westmächte in WashingtonAus der Sowjetunion heimgekehrte KriegsgefangeneDer Bundesminister der Finanzen an den BundeskanzlerVereidigung der Mitglieder des zweiten Kabinetts Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Entschließung der Bundesregierung gemäß Artikel 113 GG zum Entwurf eines Bundesergänzungsgesetzes zur Entschädigung für Opfer der Nationalsozialistischen Verfolgung, BMF

Auf Vorschlag des Bundesministers der Finanzen wird dem Gesetz gemäß Artikel 113 GG zugestimmt 7.

7

Vgl. 302. Sitzung am 21. Juli 1953 TOP D. - Vorlage des BMF vom 20. Aug. 1953 in B 126/12532 und B 136/1131. - Gesetz vom 18. Sept. 1953 (BGBl. I 1387). - Zur Entstehung dieses Gesetzes vgl. Die Wiedergutmachung Nationalsozialistischen Unrechts durch die Bundesrepublik Deutschland, hrsg. vom Bundesminister der Finanzen in Zusammenarbeit mit Walter Schwarz; Bd. III: Ernst Féaux de la Croix und Helmut Rumpf, Der Werdegang des Entschädigungsrechts unter national- und völkerrechtlichem und politologischem Aspekt, München 1985, S. 68-81.

Extras (Fußzeile):