2.56.8 (k1953k): B. Bericht des Bundeskanzlers über sein Gespräch mit General Gruenther

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 6. 1953Die Außenminister der drei Westmächte in WashingtonAus der Sowjetunion heimgekehrte KriegsgefangeneDer Bundesminister der Finanzen an den BundeskanzlerVereidigung der Mitglieder des zweiten Kabinetts Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B. Bericht des Bundeskanzlers über sein Gespräch mit General Gruenther]

Nach Erscheinen des Bundeskanzlers gibt dieser zunächst einen kurzen Bericht über sein Gespräch 17 mit dem Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte, General Gruenther 18.

17

Das Gespräch am 16. Nov. 1953 konzentrierte sich vor allem auf die Sicherheitslage in Europa und in den USA, die möglichen Auswirkungen eines Atomkrieges, die negativen Reaktionen in den USA beim Scheitern eines europäischen Verteidigungsbeitrages, das Schicksal der EVG und auf das deutsch-französische Verhältnis (Aufzeichnung über die Unterredung, an der auch Hallstein, Blank, Heusinger, Speidel und Conant teilgenommen hatten, in NL Blankenhorn/26; vgl. auch Presseerklärung Gruenthers im Anschluß an die Besprechung in Bulletin 1953 S. 1833 und Pressekonferenz vom 16. Nov. 1953 in B 145 I/34).

18

Alfred M. Gruenther (1899-1983). 1953-1956 Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte. 1957-1964 Präsident des amerikanischen Roten Kreuzes.

Extras (Fußzeile):