2.7.6 (k1953k): F. Bundesrichter beim Bundesdienststrafhof

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 6. 1953Die Außenminister der drei Westmächte in WashingtonAus der Sowjetunion heimgekehrte KriegsgefangeneDer Bundesminister der Finanzen an den BundeskanzlerVereidigung der Mitglieder des zweiten Kabinetts Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Bundesrichter beim Bundesdienststrafhof

(Vgl. Kurzprotokoll über die 272. Kabinettssitzung am 30.1.53, Punkt 12 der Tagesordnung.)

Der Bundesminister des Innern trägt vor, daß er beabsichtige, der Ernennung des Oberverwaltungsgerichtsrates Perwo 11 und des Reg.Direktors a. D. Dr. Mannheimer 12 zuzustimmen, weil er beide Kandidaten für fachlich und persönlich geeignet halte. Nach längerer Aussprache nimmt das Kabinett hiervon ohne Beschlußfassung Kenntnis 13.

11

Werner Perwo (1886-1969). Seit 1920 im preußischen Justizdienst, 1928-1933 Kammergericht Berlin, 1933-1938 Preuß. Oberverwaltungsgericht, dann Kriegsdienst; 1946-1949 Bauhilfs- und Transportarbeiter; 1949 Verwaltungsgericht Berlin, 1951 Oberverwaltungsgericht Berlin, 1953-1956 Bundesrichter beim Bundesdisziplinarhof. - Ernennungsvorschlag des BMI in B 134/3360.

12

Dr. Ludwig Mannheimer (geb. 1887). Seit 1914 Rechtsanwalt in Stettin und Berlin, 1938 Berufsverbot und Emigration; 1949-1952 beim Dienststrafhof des VWG; eine Tätigkeit beim Bundesdisziplinarhof ließ sich nicht ermitteln. - Ernennungsvorschlag des BMI in B 134/3359.

13

Vgl. dazu auch Mitteilung des BPA Nr. 194/53 vom 26. Febr. 1953.

Extras (Fußzeile):