1.30 (k1980k): 188. Kabinettssitzung am 23. Juli 1980

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

188. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 23. Juli 1980

Teilnehmer: Genscher, Vogel, Offergeld, Neusel (Bundespräsidialamt), Bölling (BPA), Huonker (Bundeskanzleramt), van Well (AA), Fröhlich (BMI), Obert (BMF), Schlecht (BMWi), Rohr (BML), Strehlke (BMA), Schnell (BMVg), Wolters (BMJFG), Ruhnau (BMV), Schmid (BMBau), Spangenberg (BMB), Haunschild (BMFT), Granzow (BMBW), Konow (Bundeskanzleramt), von Staden (Bundeskanzleramt), Müller (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Peters (Bundeskanzleramt), Gerhards (Bundeskanzleramt). Protokoll: Kaiser.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.15 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Internationale Lage.

4.

Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften (Bereinigungsgesetz).

5.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 22. Juli 1980

b)

EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 22. Juli 1980.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Aktuelle Konjunkturlage.

[B.]

Ergebnis der Reise nach Zimbabwe und Mocambique vom 14. Juli bis 20. Juli 1980.

Extras (Fußzeile):