2.10 (k1962k): 16. Kabinettssitzung am 21. Februar 1962

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

16. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 21. Februar 1962

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Höcherl, Stammberger, Starke (ab 10.15 Uhr), Schwarz, Blank, Strauß, Seebohm, Stücklen, Lücke, Mischnick, Lemmer, Lenz, Scheel, Schwarzhaupt, Krone; Globke, Carstens, Cartellieri; Herwarth von Bittenfeld (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA), Glaesser (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Loosen.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.20 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 15. Febr. 1962 (AB - 14004 - 452/62 II geh.).

3.

Haushaltsentwurf 1962 - Voraussichtliche Stellungnahme des Bundesrates

Vortrag des BMF.

4.

Flutkatastrophe an der Nordseeküste

Vortrag der BMWi, BML und BMV.

5.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Bundesseuchengesetzes

Vorlage des BMGes vom 16. Febr. 1962 (A 2 - 4210 - 2217/62).

Der Bundeskanzler eröffnet die Kabinettssitzung mit dem Gedenken an die Toten bei der Flutkatastrophe an der Nordseeküste.

Extras (Fußzeile):