2.25 (k1962k): 30. Kabinettssitzung am 30. Mai 1962

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

30. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 30. Mai 1962

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Schröder, Höcherl, Starke, Blank, Strauß, Stücklen, Lücke, Mischnick, Lemmer, von Merkatz, Wuermeling, Lenz, Scheel, Schwarzhaupt, Krone; Globke, Westrick, Hettlage, Hüttebräuker, Seiermann, Thedieck, Cartellieri; Mende (MdB), von Eckardt (BPA), Roemer (BMJ), Krueger (BPA), Einsiedler (Bundespräsidialamt), Selbach (Bundeskanzleramt), Barth (Bundeskanzleramt). Protokoll: Bachmann.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.40 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Entwurf eines Gesetzes zur Ergänzung des Grundgesetzes für den Notstandsfall

Vorlage des BMI vom 17. April 1962 (I A 1 - 240/62 VS-Vertr.).

3.

Schutzraumbauprogramm

Vortrag des BMI.

4.

Beitritt Großbritanniens zur EWG.

5.

20%ige Ausgabesperre für Straßenbaumittel im Bundeshaushalt 1962

Vortrag des BMV.

6.

Situation der deutschen Filmwirtschaft

Vortrag des BMWi und des BMI.

7.

Wunsch der SBZ auf Abschluß von Warenkreditabkommen mit der Treuhandstelle für Interzonenhandel

Vorlage des BMWi vom 29. Mai 1962 (IV C 7 - 1074/62 geh.).

8.

Verwaltungsrat der Deutschen Bundespost; hier: Bestätigung der Wahl des Vorsitzers und des stellvertretenden Vorsitzers

Vorlage des BMP vom 15. Mai 1962 (ZB 1084-0).

9.

Anderweitige Unterbringung von Angehörigen der Dienststellen des Bundesnotaufnahmeverfahrens

Vorlage des BMVt vom 15. Mai 1962 (I 2 50/49 VS-NfD).

Extras (Fußzeile):