2.32 (k1962k): 36. Kabinettssitzung am 11. Juli 1962

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

36. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 11. Juli 1962

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Schröder, Höcherl, Stammberger, Starke, Schwarz, Lücke, Mischnick, Lemmer, von Merkatz, Balke, Lenz, Scheel, Schwarzhaupt, Krone; Globke, Carstens, W. Strauß (bis 13.15 Uhr), Hettlage, Claussen, Hopf, Seiermann, Steinmetz, Thedieck; Herwarth von Bittenfeld (Bundespräsidialamt), von Hase (BPA), Krueger (BPA), Korff (BMF), Selbach (Bundeskanzleramt), Barth (Bundeskanzleramt). Protokoll: Loosen.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 14.05 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Grundsätze für die Aufstellung des Bundeshaushalts 1963

Vortrag des BMF.

3.

Zuwendungen an ehemalige afrikanische Bedienstete des Deutschen Reiches in Togo und Kamerun

Vorlage des AA vom 2. April 1962 (501 - 80 - 128/62 VSV).

4.

Zivile Notstandsplanung; hier: Notstandsbevorratungsprogramm 1963-1965

Vorlage des BML vom 20. Juni 1962 (III B 6 - 9541.2 VS-NfD - Kab. Nr. 319/62) und des BMF vom 25. Juni 1962 (II B/5 - ZV 0634 - 14/62).

5.

Frachthilfe für Getreide

Vorlage des BML vom 5. Juli 1962 (III B 2 - 3871 - EWG - 2/62 Kab. Nr. 343/62).

6.

Grundsatzentscheidung zum Reparationsschädengesetz

Vorlage des BMF vom 7. Juli 1962 (VI A/1 - 0 4014 - 108/62).

Extras (Fußzeile):