2.47.6 (k1962k): A. Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Aufbesserung von Leistungen aus Renten- und Pensionsversicherungen sowie aus Kapitalzwangsversicherungen, BMJ

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Aufbesserung von Leistungen aus Renten- und Pensionsversicherungen sowie aus Kapitalzwangsversicherungen, BMJ

Staatssekretär Dr. Strauss erläutert den Gesetzentwurf, der nach Ausklammerung der Stichtagsregelung den vom Bundesminister der Finanzen geltend gemachten Bedenken Rechnung trage 9.

9

Siehe 34. Sitzung am 27. Juni 1962 TOP 4. - Vorlage des BMJ vom 29. Sept. 1962 in B 141/20180 und B 136/7378, weitere Unterlagen in B 141/20181 bis 20184. - Mit seiner Vorlage hatte der BMJ einen Gesetzentwurf eingebracht, der lediglich die Maßnahmen zur Leistungsverbesserung von privaten Renten- und Pensionsversicherungen (Auszahlung der Beiträge in D-Mark im Verhältnis 1:1 zu ihrem Reichsmark-Nennwert) und von Kapitalzwangsversicherungen (Anhebung der Leistungen auf 77,5% der ursprünglichen Reichsmark-Versicherungssumme) beinhaltete.

Das Kabinett stimmt dem Gesetzentwurf zu 10.

10

BR-Drs. 314/62, BT-Drs. IV/810. - Gesetz vom 19. März 1963 (BGBl. I 161). - Zur Stichtagsregelung Fortgang 9. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft am 10. Dez. 1962 TOP 1 (B 136/36228) und 60. Sitzung am 16. Jan. 1963 TOP 2 (B 136/36128).

Extras (Fußzeile):