2.48.1 (k1962k): A. Brief des Präsidenten Kennedy an den Bundeskanzler

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Brief des Präsidenten Kennedy an den Bundeskanzler

Der Bundeskanzler liest den Brief des Präsidenten Kennedy vor, in dem der Präsident ihn um eine Erhöhung des Ansatzes für Verteidigungsausgaben des Bundes im Haushaltsplan 1963 bittet 1. Er werde hierauf antworten, daß bei den Haushaltsberatungen geprüft werde, was die Bundesregierung noch tun könne 2.

1

Schreiben Kennedys an Adenauer vom 4. Okt. 1962 (Übersetzung) in AA B 130, Bd. 8474. - Kennedy hatte gefordert, den Ansatz auf etwa 18 Milliarden DM zu erhöhen. Damit sollten die Verteidigungsausgaben einen ähnlichen Anteil am Bruttosozialprodukt erreichen wie in Großbritannien und Frankreich.

2

Antwort Adenauers vom 10. Okt. 1962 in AA B 130, Bd. 8474.

In diesem Zusammenhang beklagt der Bundeskanzler die Unzulänglichkeit der Berechnungen der Höhe des Verteidigungsbeitrages der NATO-Partner. Diese Berechnungen fielen zu Ungunsten der Bundesregierung aus. Sie müßten überprüft werden. Diese Prüfung sollte der Bundesminister der Finanzen baldmöglichst durchführen. Das Kabinett ist einverstanden 3.

3

Von amerikanischer Seite war kritisiert worden, dass der Anteil des Verteidigungsbeitrages am gesamten Bruttosozialprodukt in den USA 9%, in Frankreich und Großbritannien jeweils ca. 7%, in der Bundesrepublik jedoch nur 4,8% betrage. In einer Zusammenstellung des AA vom 26. Okt. 1962 wurde darauf hingewiesen, dass die Bundesrepublik in den Jahren seit 1960 die höchsten Steigerungsraten vorweisen könne, so für 1961 8,74% und mit Einbeziehung der Ausgaben für Berlin 9,34%, für 1962 24,32% bzw. 26,34% und für 1963 14,74% bzw. 15%. Insgesamt waren die Verteidigungsausgaben der Bundesrepublik von 1960 bis 1963 von 10 Milliarden auf 17 Milliarden DM angewachsen. Zusammenstellung in B 126/14108. - Fortgang 56. Sitzung am 5. Dez. 1962 TOP 3 a.

Extras (Fußzeile):