2.5 (k1962k): 11. Kabinettssitzung am 23. Januar 1962

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

11. Kabinettssitzung
am Dienstag, dem 23. Januar 1962

Teilnehmer 1: Erhard, Schröder (von 10.25 Uhr bis 11.00 Uhr), Höcherl, Stammberger, Starke, Schwarz (ab 9.25 Uhr), Seebohm, Stücklen (ab 10.30 Uhr), Lücke, Mischnick, von Merkatz, Wuermeling, Balke, Lenz, Scheel (ab 10.15 Uhr), Schwarzhaupt, Krone; Globke, Carstens (von 10.25 Uhr bis 15.30 Uhr), Lahr (bis 10.25 Uhr), Hölzl, W. Strauß, Hettlage, Claussen, Hopf, Herz, Thedieck; Herwarth von Bittenfeld (Bundespräsidialamt), Krueger (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Barth (Bundeskanzleramt), Korff (BMF), Bretschneider (BML; ab 9.15 Uhr), Blessing (Deutsche Bundesbank; von 9.55 Uhr bis 11.00 Uhr). Protokoll: Praß.

1

Adenauer hielt sich vom 22. Jan. bis 2. Febr. 1962 wegen einer Erkrankung in Rhöndorf auf. Vgl. den Tageskalender in B 136/20689.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 17.00 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

Einziger Punkt:

Beratung und Feststellung des Entwurfs des Haushaltsgesetzes für das Rechnungsjahr 1962

a) Allgemeines zum Haushaltsplan 1962; Haushaltsausgleich

b) Einzelplan 14 (Bundesminister für Verteidigung)

c) Übrige Einzelpläne (in der Reihenfolge des Haushaltsplans)

Vorlage des BMF vom 19. Jan. 1962 (II A/1 - A 0400 - 82/62).

Extras (Fußzeile):