2.23.24 (k1951k): J. Zuckerrübenpreise, Zuckerpreise

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[J.] Zuckerrübenpreise, Zuckerpreise

Der Bundesverkehrsminister teilt mit, daß die sogenannten Bauernfabriken nicht in der Lage seien, den Zuckerrübenpreis in Höhe von 5 DM für die laufende Campagne auszuzahlen. Es sei deshalb eine Erhöhung des Zuckerpreises erforderlich 88.

88

Vgl. Sondersitzung am 6. März 1951 TOP 1 b.

Der Bundesernährungsminister erwidert darauf zunächst, daß die Erhöhung der Zuckerrübenpreise von 5 auf 6 DM bereits öffentlich angekündigt worden sei. Eine entsprechende Preisanordnung werde in seinem Ministerium vorbereitet. Was die Zuckerpreise anlange, so habe er im Januar ihre Erhöhung vorgeschlagen. Sein Vorschlag sei jedoch abgelehnt worden 89.

89

Vgl. 119. Sitzung am 4. Jan. 1951 TOP 1.

Das Kabinett beschließt nach kurzer Aussprache, daß das Bundesernährungsministerium eine Vorlage über die Erhöhung der Zuckerpreise einbringen soll 90.

90

Fortgang 137. Sitzung am 20. März 1951 TOP B.

Extras (Fußzeile):