2.15.13 (k1971k): H. Protokollarische Fragen im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen in München

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[H.] Protokollarische Fragen im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen in München

(10.55 Uhr)

BM Leber bittet um Klärung, wieweit ausländische Ministerkollegen zum Besuch der Olympischen Spiele eingeladen werden können. 19

19

Bereits am 2. März 1971 hatte auf Einladung des Chefs des Protokolls des AA ein Arbeitsessen mit den persönlichen Referenten der Bundesminister stattgefunden, bei dem nachdrücklich darauf hingewiesen worden war, dass es nach den olympischen Regeln ausschließlich Sache des Nationalen Olympischen Komitees sei, Einladungen an die Staatsoberhäupter, Regierungschefs oder Ressortminister auszusprechen und die Bundesminister ihrerseits von Einladungen Abstand nehmen sollten. Vgl. die Niederschrift über die Besprechung vom 2. März 1971 in AA B 8, Zwischenarchiv, Bd. 102227.

BM Genscher sagt Prüfung zu.

Extras (Fußzeile):