2.24.5 (k1971k): 5. Deutsch-sowjetische Verhandlungen über die Errichtung von Generalkonsulaten in Hamburg und Leningrad, AA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Deutsch-sowjetische Verhandlungen über die Errichtung von Generalkonsulaten in Hamburg und Leningrad, AA

(16.05 Uhr)

StS von Braun berichtet über das Ergebnis der Verhandlungen über die Errichtung von Generalkonsulaten in Hamburg und Leningrad. 8

8

Siehe 74. Sitzung am 30. Juni 1971 TOP 8. - Unterlagen in AA B 2, Bd. 197, AA B 41, Bd. 75, AA B 130, Bd. 4630.

Das Kabinett nimmt zustimmend Kenntnis. Die Öffentlichkeit soll erst unterrichtet werden, wenn die Noten mit der Sowjetunion ausgetauscht worden sind. 9

9

Der Notenaustausch erfolgte am 22. Juli 1971 zwischen Staatssekretär Frank und dem sowjetischen Botschafter Falin. Wortlaut der Noten in AA B 41, Bd. 75, vgl. Brandts Ausführungen in der Bundespressekonferenz vom 23. Juli 1971 in B 145 I F/244 (Fiche 584), und „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 23. Juli 1971, S. 1.

Extras (Fußzeile):