2.28.8 (k1971k): D. Beziehungen zu den arabischen Ländern

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Beziehungen zu den arabischen Ländern

(16.02 Uhr)

BM Scheel unterrichtet das Kabinett davon, daß er eine Anregung des Generalsekretärs der Arabischen Liga zu einem Treffen in New York aufgegriffen habe, bei dem über die Regelung der Beziehungen der Bundesrepublik zu den arabischen Ländern gesprochen werden soll. 16

16

Siehe 71. Sitzung am 9. Juni 1971 TOP 3. - Sprechzettel des AA vom 24. Aug. 1971 und Scheels Schreiben an Hassouna vom 23. Aug. 1971 in AA B 130, Bd. 9862A und AA B 150, Bd. 236, weitere Unterlagen in AA B 36, Bde. 377 und 378, AA B 130, Bde. 4533, 8838 und 9862B. - Das AA verwies auf die bevorstehende Sitzung der Arabischen Liga am 11. Sept. 1971, die sich auch mit Fragen des deutsch-arabischen Verhältnisses befassen werde. Bislang habe das AA die Auffassung vertreten, dass es Sache eines jeden einzelnen Staates sei, ob er Beziehungen zur Bundesrepublik im Rahmen der Arabischen Liga oder für sich allein wieder aufnehmen wolle. Die Wiederaufnahme müsse jedoch ohne Vorbedingungen erfolgen. Scheel hatte in einem Schreiben an den Generalsekretär der Arabischen Liga Mohammed Abdel Khalek Hassouna die Nahostpolitik der Bundesregierung dargelegt, wonach sich die Bundesregierung für die Durchführung der Resolution Nr. 242 des UNO-Sicherheitsrats vom 22. Nov. 1967 ausspreche und ein ausgewogenes Verhältnis gegenüber Israel und den arabischen Staaten anstrebe. - Während seines Aufenthalts vom 26. Sept. bis 3. Okt. 1971 anlässlich der XXVI. UNO-Generalversammlung in New York traf Scheel Hassouna am 2. Okt. 1971. Vgl. die Aufzeichnung des AA vom 4. Okt. 1971 in AA B 130, Bd. 9862B, und AAPD 1971, S. 1486-1490. - Fortgang 81. Sitzung am 15. Sept. 1971 TOP F (Außenpolitische Unterrichtung durch BM Scheel).

Extras (Fußzeile):