2.33.13 (k1971k): H. Besuch des Bundeskanzlers in der UdSSR

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[H.] Besuch des Bundeskanzlers in der UdSSR

(15.10 Uhr)

Der Bundeskanzler erläutert den Zweck seines bevorstehenden Zusammentreffens mit der sowjetischen Führungsspitze. 18

18

Siehe Sondersitzung am 8. Aug. 1970 TOP 1 (Kabinettsprotokolle 1970, S. 330-332), vgl. 78. Sitzung am 18. Aug. 1971 TOP E (Information über außenpolitische Fragen). - Der sowjetische Botschafter in Bonn Falin hatte Brandt am 1. Sept. 1971 im Auftrag seiner Regierung zur Fortsetzung der im August 1970 anlässlich der Unterzeichnung des Moskauer Vertrags geführten Gespräche über bilaterale Fragen und über Aspekte der internationalen Lage eingeladen. Brandt reiste vom 16. bis 18. Sept. 1971 nach Oreanda (Krim). Vgl. Bahrs Aufzeichnung vom 1. Sept. 1971 in AA B 1, Bd. 515, und AAPD 1971, S. 1311 f., weitere Unterlagen in B 136/3507, AA B 41, Bde. 81 und 116, AA B 130, Bde. 4524, 4526, 4636, 9883 und 10070. - Fortgang 82. Sitzung am 22. Sept. 1971 TOP A.

BM Scheel erklärt seine volle Übereinstimmung mit dem Bundeskanzler und gibt zusätzliche Hinweise und Anregungen. 19

19

In Vorbereitung befand sich auch ein Treffen der beiden Außenminister, zu dem Scheel vom 25. bis 30. Nov. 1971 nach Moskau reiste. Vgl. 90. Sitzung am 24. Nov. 1971 TOP B. - Fortgang 91. Sitzung am 1. Dez. 1971 TOP 6 und A.

Das Kabinett nimmt zustimmend Kenntnis.

Extras (Fußzeile):