2.41.7 (k1956k): 6. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 5). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Personalien

Bundesminister Strauß gibt zu dem Ernennungsvorschlag des Ministerialrates Dr. Fauser 25 zum Vizepräsidenten des Bundesausgleichsamtes zu bedenken, daß die Besetzung der beiden leitenden Stellen im Bundesausgleichsamt durch Beamte, die selber nicht die Vertriebeneneigenschaft besäßen, möglicherweise auf beträchtlichen Widerstand der Vertriebenenorganisationen und des BHE stoßen werde, und regt an, den Vorschlag unter diesen politischen Gesichtspunkten noch einmal zu überprüfen. Staatssekretär Hartmann begründet den Ernennungsvorschlag mit der Notwendigkeit einer baldigen Besetzung der Stelle wegen der schweren Erkrankung des Präsidenten Dr. Kühne 26 und seines im nächsten Jahr bevorstehenden Eintritts in den Ruhestand; die dann notwendige Neubesetzung seiner Stelle mache eine Berücksichtigung politischer Überlegungen möglich. Der Vizekanzler erklärt, daß er auf Grund früher gemachter Erfahrungen Personalbeschlüsse bei mangelnder Beschlußfähigkeit des Kabinetts nicht fassen lassen könne und daher sämtliche Ernennungsvorschläge für die nächste Sitzung des Kabinetts zurückstelle 27. Als einzige Ausnahme wird auf Vorschlag des Staatssekretärs Prof. Hallstein die Ernennung des Generalkonsuls Knappstein 28 zum Botschafter bestätigt, da über diesen Vorschlag das Kabinett in einer früheren beschlußfähigen Sitzung Übereinstimmung erzielt hat 29.

25

Dr. iur. Manfred Fauser (1906-1981). 1933-1937 in der württembergischen Verwaltung, 1937-1945 Reichsministerium des Innern; 1947-1948 Hilfswerk der evangelischen Kirche, 1948 Verwaltung für Finanzen/BMF (1951 Ministerialrat, später Ministerialdirigent). - Vorlage des BMF vom 20. Juni 1956 in B 134/3353. - Fortgang hierzu 150. Sitzung am 5. Sept. 1956 TOP 1.

26

Dr. iur. Walter Kühne (1892-1968). 1923-1938 Reichsfinanzministerium (1934 Ministerialrat), 1938-1945 Oberfinanzpräsident in Köln; 1948-1952 Verwaltung für Finanzen/BMF (Sondergruppe Lastenausgleich, 1950 Ministerialdirigent), 1952-1957 Präsident des Bundesausgleichsamtes.

27

Siehe 146. Sitzung am 8. Aug. 1956 TOP 6.

28

Karl Heinrich Knappstein (1906-1989). 1937-1945 Schriftleiter der Frankfurter Sozietätsdruckerei; 1945-1948 Hessisches Ministerium für politische Befreiung (Ministerialdirektor), 1948-1950 Pressechef des Verwaltungsrates des VWG, 1950-1951 am Generalkonsulat in New York, 1951-1956 Generalkonsul in Chicago, 1956-1958 Botschafter in Madrid, 1958-1960 stellv. Staatssekretär im AA, 1960-1962 Beobachter der Bundesrepublik bei den Vereinten Nationen, 1962-1969 Botschafter in Washington. - Vorlage des AA vom 16. Juli 1956 in B 134/4217.

29

Im Protokolltext nicht ermittelt.

Außerhalb der Tagesordnung werden noch folgende Vorlagen beraten:

[Es folgen TOP B bis D dieser Sitzung.]

Extras (Fußzeile):