2.13.11 (k1962k): E. Entwicklungshilfeleistungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Entwicklungshilfeleistungen

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit bemerkt, das Kabinett habe die Natur der Entwicklungshilfeleistungen noch nicht festgelegt. Presseberichte über ein Eisenbahnprojekt in Tanganjika, für das angeblich Entwicklungshilfe gewährt werde, stimmten ihn bedenklich 29. Dieser Fall erscheine ihm von grundsätzlicher Bedeutung. Der Bundeskanzler bittet, die Erörterung dieser Frage durch eine Kabinettvorlage vorzubereiten.

29

Pressemitteilungen nicht ermittelt. - Mit Schreiben vom 17. Aug. 1961 hatte Bundeskanzler Adenauer dem Premierminister Tanganjikas Julius K. Nyerere deutsche Kapitalhilfe bei der Verwirklichung des Dreijahres-Planes zugesagt. In diesem Rahmen war im Oktober 1961 die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beauftragt worden, das Projekt einer Eisenbahnlinie zwischen Mikumi und Kidatu zu prüfen. Nach positivem Ergebnis wurde ein Kredit von 8,96 Millionen DM bewilligt. Vgl. das Schreiben Adenauers in B 136/3001 sowie den Darlehensvertrag vom 7. Sept. 1962 in AA 68, Bd. 18, weitere Unterlagen in B 102/68154, 68165 und 68166 sowie B 213/1518.

Extras (Fußzeile):