2.37.3 (k1962k): 2. Deutsche Beteiligung an der Weltausstellung New York 1964/65, BMWi

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Deutsche Beteiligung an der Weltausstellung New York 1964/65, BMWi

Staatssekretär Dr. Westrick trägt den wesentlichen Inhalt der Kabinettvorlage des Bundesministers für Wirtschaft vom 12. Juli 1962 vor 4. Er bittet das Kabinett unter Hinweis darauf, daß andere Mitgliedsländer des Abkommens über Internationale Ausstellungen in ähnlicher oder gleicher Weise zu verfahren beabsichtigen, antragsgemäß zu beschließen. In der darauf folgenden Aussprache weist der Bundesminister für Verkehr darauf hin, daß die Internationale Verkehrsausstellung 1965 in München stattfinde und nicht beeinträchtigt werden sollte. Der Bundeskanzler, die Staatssekretäre Prof. Dr. Carstens und Dr. Westrick heben andererseits aber die Bedeutung einer Beteiligung deutscher Institutionen gerade an einer Ausstellung in New York hervor. Das Kabinett beschließt entsprechend der Vorlage des Bundesministers für Wirtschaft vom 12. Juli 1962 5.

4

Vorlage des BMWi vom 12. Juli 1962 in B 102/94959 und B 136/7766. - Der BMWi hatte in seiner Vorlage beantragt, ihn damit zu beauftragen, Wirtschaftsverbände, Unternehmen und andere Wirtschaftsorganisationen zu einer Teilnahme an der für 1964/65 vorgesehenen Weltausstellung in New York zu bewegen. Eine direkte amtliche Teilnahme war der Bundesregierung als Vertragspartei des Abkommens über internationale Ausstellungen vom 22. Nov. 1928, dem sie mit dem Gesetz vom 24. Dez. 1956 beigetreten war (BGBl. II 2087), nicht möglich, da die Weltausstellung New York die Bedingungen dieses Abkommens in mehreren Punkten nicht erfüllte und das Internationale Ausstellungsbüro in Paris eine Registrierung als Weltausstellung abgelehnt hatte.

5

Die Bemühungen des BMWi blieben erfolglos. Die deutsche Wirtschaft beteiligte sich zwar an der Ausstellung, war aber nicht zur Finanzierung eines deutschen Pavillons bereit. Vgl. dazu den Vermerk des Bundeskanzleramtes vom 11. Jan. 1963 in B 136/7766. - Die 22. Weltausstellung wurde am 22. April 1964 in New York eröffnet.

Extras (Fußzeile):