2.8.3 (k1962k): C. Verhandlungen mit der Regierung der Sowjetunion

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Verhandlungen mit der Regierung der Sowjetunion

Der Bundeskanzler äußert sich über die Ergebnisse der Gespräche zwischen dem Botschafter der USA in Moskau und dem sowjetischen Außenminister 7. Er betont die Notwendigkeit eines engen Einvernehmens der Westmächte in der gegenwärtigen außenpolitischen Lage. Er analysiert den Inhalt des sowjetischen Memorandums, das am 27. Dezember 1961 an Botschafter Kroll übergeben wurde, und teilt mit, daß der Botschafter ihm im Anschluß an die Kabinettssitzung eingehend über die letzten Gespräche in Moskau berichten werde 8. Der Bundesminister des Auswärtigen hält es für wichtig, daß nach der Konferenz mit den Botschaftern am 9. und 10. Februar eine klare Sprachregelung für die diplomatischen Vertretungen der Bundesrepublik in dieser Angelegenheit getroffen werde 9.

7

Siehe 9. Sitzung am 17. Jan. 1962 TOP B. - Das letzte Gespräch zwischen Botschafter Thompson und Außenminister Gromyko zur Beilegung der Berlin-Krise hatte am 1. Febr. 1962 stattgefunden. Es war ohne Ergebnis beendet worden. Vgl. dazu das Telegramm Thompsons an das Department of State vom 1. Febr. 1962 in FRUS, Berlin Crisis 1961-1962, S. 784-788, sowie den Bericht von Botschafter Grewe vom 2. Febr. 1962 an das AA in AA B 130, Bd. 8452. Zur Einschätzung der Situation durch den Bundeskanzler vgl. Adenauers Ausführungen am 7. Febr. 1962 in CDU-Bundesvorstand 1961-1965, S. 133-135, und am 8. Febr. 1962 in Adenauer, Teegespräche 1961-1963, S. 93.

8

Vgl. dazu 13. Sitzung am 31. Jan. 1962 TOP B. - Zum Gespräch Adenauers mit Kroll am 8. Febr. 1962 vgl. Kroll, Lebenserinnerungen, S. 546-548. - Gegenstand des Gesprächs war der Stand der deutsch-sowjetischen Beziehungen und insbesondere die Frage direkter deutsch-sowjetischer Gespräche zur Lösung des Berlin- und Deutschlandproblems.

9

Fortgang 18. Sitzung am 9. März 1962 TOP H.

Extras (Fußzeile):