2.24.7 (k1956k): 4. Entwurf eines Kabinettsbeschlusses Zwecks Zustimmung zur Unterzeichnung eines mehrseitigen Abkommens über gewerbliche Rechte im nichtplanmäßigen Luftverkehr in Europa, BMV

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Entwurf eines Kabinettsbeschlusses Zwecks Zustimmung zur Unterzeichnung eines mehrseitigen Abkommens über gewerbliche Rechte im nichtplanmäßigen Luftverkehr in Europa, BMV

Der Bundesminister für Verkehr erläutert seine Vorlage vom 18.4.1956. Nach kurzer Diskussion beschließt das Kabinett - wieder unter Vorsitz des Bundeskanzlers - gemäß Vorlage 35.

Fußnoten

35

Unterlagen in B 108/40698, Vorlage in B 134/4196. - Durch Gesetz vom 7. April 1956 (BGBl. II 411) war die Bundesrepublik dem Abkommen über die Internationale Zivilluftfahrt vom 7. Dez. 1944 beigetreten. Das hier vorgelegte Abkommen diente der Erleichterung des gewerblichen Luftverkehrs. Es wurde am 29. Mai 1956 von der Bundesrepublik unterzeichnet. - Gesetz vom 9. Juli 1959 (BGBl. II 821).

Extras (Fußzeile):