2.59 (k1956k): Sondersitzung der Bundesregierung am 30. Oktober 1956

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Sondersitzung der Bundesregierung
am Dienstag, den 30. Oktober 1956

Teilnehmer: Adenauer, Blücher (von 16.30 bis 18.00 Uhr), von Brentano (bis 19.00 Uhr), Schröder, von Merkatz, Schäffer, Erhard (ab 16.30 Uhr), Lübke (bis 20.00 Uhr), Storch (bis 20.10 Uhr), F. J. Strauß (von 16.00 bis 16.30 Uhr und von 18.00 bis 19.20 Uhr), Seebohm, Preusker, Oberländer, Kaiser, Wuermeling; Gladenbeck (bis 18.50 Uhr), Globke (bis 19.10 Uhr), Rust (bis 18.00 Uhr); Klaiber (bis 19.50 Uhr); von Eckardt (bis 19.35 Uhr), Glaesser; Selbach; Hopf 1 (bis 17.45 Uhr), Oeftering (bis 17.45 Uhr), Vialon 2 (bis 17.45 Uhr). Protokoll: Praß.

Beginn: 16.00 Uhr

Ende: 20.20 Uhr

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP A und B dieser Sitzung.]

Fußnoten

1

Volkmar Hopf (1906-1997). Seit 1930 im Justizdienst, Tätigkeit am Landesarbeitsamt Königsberg/Pr., 1936 Landrat in Franzburg-Barth in Pommern, 1939 Oberlandrat in Zlin in Mähren, 1940-1945 Kriegsdienst; nach Kriegsende Verbandssyndikus in Wiesbaden, 1951-1956 BMI (1952 Ministerialrat), 1955-1964 BMVtg (Leiter der Haushaltsabteilung, Ministerialdirektor, 1959-1964 Staatssekretär), 1964-1971 Präsident des Bundesrechnungshofs.

2

Dr. iur. Friedrich Karl Vialon (1905-1990). 1929-1937 im Justizdienst, 1937-1942 Reichsfinanzministerium, 1942-1944 Leiter der Finanzabteilung beim Reichskommissariat Ostland in Riga, 1944-1945 erneut im Reichsfinanzministerium; 1945-1950 in der Privatindustrie, 1950-1957 BMF (1956 Ministerialdirektor und Leiter der Haushaltsabteilung), 1958-1962 Abteilungsleiter im Bundeskanzleramt (Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik), 1962-1966 Staatssekretär im BMZ.

Extras (Fußzeile):