2.60 (k1956k): Sondersitzung der Bundesregierung am 5. November 1956

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Sondersitzung der Bundesregierung
am Montag, den 5. November 1956

Teilnehmer: Adenauer (von 9.45 bis 11.25 Uhr und von 13.00 bis 13.10 Uhr) 1, Blücher, von Brentano, Schröder, von Merkatz (bis 11.50 Uhr), Schäffer, Lübke, Storch (bis 11.15 Uhr), F. J. Strauß, Seebohm, Preusker, Oberländer, Kaiser, Wuermeling (ab 10.15 Uhr), Balke; Globke, von Lex (bis 11.30 Uhr), Ripken (ab 11.40 Uhr), Sauerborn (ab 11.10 Uhr), W. Strauß, Westrick; Klaiber (bis 12.45 Uhr); von Eckardt (von 10.15 bis 11.25 Uhr), Glaesser; Kilb (bis 11.25 Uhr), Selbach; Hilgendorf (von 9.45 bis 11.00 Uhr) 2, Hopf (von 9.50 bis 10.45 Uhr), Oeftering, Vialon. Protokoll: Praß.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 13.10 Uhr

Der Vizekanzler und Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit eröffnet die Sitzung.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP A und B dieser Sitzung.]

Fußnoten

1

Laut Tageskalender Adenauers hatte der Bundeskanzler um 11.35 Uhr eine Koalitionsbesprechung mit den Abgeordneten Krone, Matthes und von Manteuffel (Nachlaß Adenauer StBKAH I 04.07).

2

Fritz Hilgendorf (1906-1977). Seit 1932 Verhandlungsstenograph, 1936-1944 im Reichsluftfahrtministerium, 1944-1946 Kriegsdienst und Gefangenschaft; 1954-1971 im BPA.

Extras (Fußzeile):