2.72.6 (k1956k): F. Besuch in Saarbrücken

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Besuch in Saarbrücken

Der Bundeskanzler teilt mit, daß er am 1. Januar 1957 nach Saarbrücken fahren werde 12. Auf Befragen berichtet der Bundespressechef, daß sich bisher 20 Journalisten gemeldet hätten, die an der Fahrt teilnehmen möchten. Es seien aber nur zehn Plätze verfügbar. Das Kabinett nimmt davon Kenntnis, daß die Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen, für Wohnungsbau und für wirtschaftliche Zusammenarbeit ebenfalls an der Veranstaltung teilnehmen werden 13. Der Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen teilt mit, daß an ihn die Bitte herangetragen worden sei, daß der Bundeskanzler an einem katholischen und ein Regierungsvertreter an einem evangelischen Gottesdienst teilnehmen möchten. Der Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte teilt mit, daß er am Tage vorher nach Saarbrücken fahren und am evangelischen Gottesdienst teilnehmen werde.

Fußnoten

12

Vgl. 162. Sitzung am 5. Dez. 1956 TOP A. - Ansprache Adenauers in Bulletin vom 3. Jan. 1957, S. 3 f. - Siehe auch Adenauer, Erinnerungen, Bd. 3, S. 277 f., und Bildteil.

13

Der BMWo nahm an der Veranstaltung nicht teil (FAZ vom 2. Jan. 1957). - Zusätzlich zu den hier genannten Personen war der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Peter Altmeier auf eigenen Wunsch anwesend (vgl. dazu Schreiben vom 4. Dez. 1956 in B 136/933). - Weitere Unterlagen in Nachlaß Kaiser N 1018/182.

Extras (Fußzeile):