1.13.7 (k1978k): B. Auffinden eines Abhörmikrofons im BMVg

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Auffinden eines Abhörmikrofons im BMVg

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.35 Uhr)

PSt von Bülow berichtet über die laufenden Untersuchungen und Zeugenvernehmungen. Das Mikrofon sei seinerzeit auf Veranlassung des früheren Referatsleiters installiert, aber - bedingt durch den Wandel der Rechtsauffassung - seit 1968 nicht mehr benutzt worden.

In der Aussprache äußern sich BM Vogel, StM Wischnewski und St Bölling. Es besteht Übereinstimmung, daß öffentliche Erklärungen nur durch den BMVg abgegeben werden sollen.

Extras (Fußzeile):