1.29 (k1978k): 82. Kabinettssitzung am 19. Juli 1978

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

82. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 19. Juli 1978

Teilnehmer: Franke (Vorsitz), Baum (bis 9.40 Uhr und ab 9.50 Uhr), Matthöfer, Ehrenberg, Apel, Haack, Döring (Bundespräsidialamt), Bölling (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), Hamm-Brücher (AA), von Dohnanyi (AA; bis 10.12 Uhr und ab 10.27 Uhr), de With (BMJ), Zander (BMJFG), Wrede (BMV und BMP), Stahl (BMFT), Engholm (BMBW), Brück (BMZ), Schlecht (BMWi; bis 10.20 Uhr und ab 10.24 Uhr), Rohr (BML), Konow (Bundeskanzleramt; bis 10.35 Uhr), Schulmann (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechung), von der Gablentz (Bundeskanzleramt; von 9.40 Uhr bis 10.37 Uhr), Kliesow (Bundeskanzleramt), Hammers-Strizek (Bundeskanzleramt), Gerhards (Bundeskanzleramt). Protokoll: Thomalla.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.47 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Erster Immissionsschutzbericht der Bundesregierung an den Deutschen Bundestag.

4.

Europafragen; hier:

a)

Budgetrat vom 18. Juli 1978

b)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) am 24. Juli 1978

c)

EG-AKP-Ministerrat am 24. Juli 1978

d)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 24./25. Juli 1978

e)

EG-Ratstagung (Außenminister) am 25. Juli 1978.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Auswahl der 48 Personen, die die Bundesrepublik Deutschland für den Wirtschafts- und Sozialausschuß der Europäischen Gemeinschaften vorzuschlagen hat.

[B.]

Wirtschaftsgipfelkonferenz - Ergebnisse.

[C.]

Besuch Präsident Carters in der Bundesrepublik.

[D.]

Kostenerstattung der Rückführung der Betroffenen der Katastrophe in Tarragona (Spanien).

[E.]

Arbeitsmarktpolitik (Motivationsstudie).

[F.]

Pressearbeit während der Sommerpause.

Extras (Fußzeile):