1.3.11 (k1978k): F. Schließung des „Spiegel"-Büros in Ost-Berlin und Zurückweisung von CDU-Politikern an der Berliner Sektorengrenze durch DDR-Behörden

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Schließung des „Spiegel"-Büros in Ost-Berlin und Zurückweisung von CDU-Politikern an der Berliner Sektorengrenze durch DDR-Behörden

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(13.30 Uhr)

An der Aussprache über die Frage einer besonderen Reaktion der Bundesregierung auf die Maßnahmen der DDR beteiligen sich der Bundeskanzler, BM Franke, BM Genscher, BM Apel und BM Graf Lambsdorff. Der Bundeskanzler stellt abschließend fest, daß vor einer Entscheidung weitere Vorklärungen unternommen werden sollen.

Extras (Fußzeile):