1.30 (k1978k): 83. Kabinettssitzung am 26. Juli 1978, 27. Juli 1978 und 28. Juli 1978

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

83. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 26. Juli 1978,
Donnerstag, dem 27. Juli 1978 und
Freitag, dem 28. Juli 1978

Teilnehmer: Schmidt, Genscher (am 26. und 28. Juli 1978), Baum, Vogel, Matthöfer (mit Unterbrechung am 27. Juli 1978, von 17.15 Uhr bis 18.30 Uhr), Graf Lambsdorff, Ertl, Ehrenberg, Apel, Huber, Gscheidle, Haack, Franke, Hauff, Schmude (am 26. und 27. Juli 1978), Offergeld, Döring (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Bölling (BPA; mit Unterbrechungen), Wischnewski (Bundeskanzleramt), von Dohnanyi (AA), Böhme (BMF), Hermes (AA; am 27. Juli 1978), Lahnstein (BMF; ab 26. Juli 1978, 10.30 Uhr), Obert (BMF), Schlecht (BMWi), Wehner (MdB, SPD), Porzner (MdB, SPD), Westphal (MdB, SPD), Löffler (MdB, SPD), Egert (MdB, SPD; am 26. und 28. Juli 1978), Huonker (MdB, SPD; am 27. und 28. Juli 1978), Hoppe (MdB, F.D.P.), Funcke (MdB, F.D.P.), Gärtner (MdB, F.D.P.), Spitzmüller (MdB, F.D.P.), Emminger (Deutsche Bundesbank), Schulmann (Bundeskanzleramt), Konow (Bundeskanzleramt; am 26. Juli 1978, bis 19.20 Uhr), Ruhfus (Bundeskanzleramt; am 26. Juli 1978, von 9.15 Uhr bis 10.00 Uhr), Hubrich (BMF; mit Unterbrechungen), Wagner (BMF; ab 26. Juli 1978, 12.00 Uhr, mit Unterbrechungen), Koch (BMF; ab 26. Juli 1978, 11.00 Uhr, mit Unterbrechungen), Geske (BMF; am 27. und 28. Juli 1978, zeitweise), Leister (Bundeskanzleramt), Krips (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt; ab 26. Juli 1978, 10.10 Uhr), von der Gablentz (Bundeskanzleramt; am 26. Juli 1978, von 16.50 Uhr bis 19.20 Uhr), Hammers-Strizek (Bundeskanzleramt), Becker-Barbrock (Bundeskanzleramt). Protokoll: Quantz, Hammers-Strizek (am 27. Juli 1978, von 21.00 Uhr bis 23.00 Uhr).

Beginn:

26. Juli 1978:

9.00 Uhr

27. Juli 1978:

17.15 Uhr

28. Juli 1978:

11.45 Uhr

Ende: 0.30 Uhr

Ende: 0.25 Uhr

Ende: 14.50 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Bundeshaushalt 1979 und Finanzplan 1978 bis 1982.

4.

Entwurf eines Fünften Gesetzes zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (5. BAfögÄndG).

5.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) vom 24. Juli 1978

b)

EG-AKP-Ministerrat vom 24. Juli 1978

c)

EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 24./25. Juli 1978

d)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 25. Juli 1978.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Entscheidung der Europäischen Kommission für Menschenrechte in Straßburg zu den Menschenrechtsbeschwerden von Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan Raspe betr. ihre Haftbedingungen und das gegen sie geführte Strafverfahren vom 8. Juli 1978.

Äußerer Ablauf:

Beginn der Kabinettsitzung am 26. Juli 1978, 9.00 Uhr.

Unterbrechungen

von 13.05 bis 14.45 Uhr

von 16.35 bis 16.50 Uhr

von 19.50 bis 20.15 Uhr;

Ende der Beratungen um 0.30 Uhr.

Wiederaufnahme der Kabinettberatungen am 27. Juli 1978, 17.15 Uhr.

Unterbrechung

von 20.10 bis 20.45 Uhr.

Ende der Beratungen um 0.25 Uhr.

Wiederaufnahme der Kabinettberatungen am 28. Juli 1978, 11.45 Uhr.

Ende der Kabinettsitzung um 14.50 Uhr.

Extras (Fußzeile):