1.34 (k1978k): 87. Kabinettssitzung am 23. August 1978

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

87. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 23. August 1978

Teilnehmer: Genscher, Baum, Matthöfer, Ertl, Ehrenberg, Huber, Hauff, Schmude, Schüler (Bundeskanzleramt), Grünewald (BPA), von Bülow (BMVg), Wrede (BMV und BMP), Erkel (BMJ), Schlecht (BMWi), Schmid (BMBau; ab 9.01 Uhr), Spangenberg (BMB), Sanne (BMZ; ab 9.02 Uhr), Leister (Bundeskanzleramt; ab 9.04 Uhr), Bräutigam (Bundeskanzleramt; ab 9.12 Uhr), Hegelau (Bundeskanzleramt), von der Gablentz (Bundeskanzleramt; ab 9.04 Uhr), Michels (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.14 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Gesetzes zur Herabsetzung der flexiblen Altersgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung für Schwerbehinderte (Fünftes Rentenversicherungs-Änderungsgesetz - 5. RVÄndG).

4.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Beteiligung von Mitgliedern der Bundesregierung am Abschiedsempfang des Leiters der Ständigen Vertretung der DDR Michael Kohl (6. Sept. 1978).

[B.]

Öffentliche Fahndung nach den Terroristen Adelheid Schulz, Christian Klar und Willy Peter Stoll.

[C.]

Filmverbot für den ARD-Korrespondenten in Ost-Berlin Lutz Lehmann durch DDR-Behörden.

Extras (Fußzeile):