1.38 (k1978k): 91. Kabinettssitzung am 20. September 1978

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

91. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 20. September 1978

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Baum, Vogel, Matthöfer, Graf Lambsdorff, Ertl, Ehrenberg, Apel, Gscheidle, Haack, Franke, Hauff, Schmude, Offergeld, Döring (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), von Dohnanyi (AA), Zander (BMJFG), Konow (Bundeskanzleramt), Ruhfus (Bundeskanzleramt), Schulmann (Bundeskanzleramt), Leister (Bundeskanzleramt), Bräutigam (Bundeskanzleramt; ab 12.10 Uhr), Hegelau (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt), Hammers-Strizek (Bundeskanzleramt). Protokoll: Kraus.

Beginn: 11.00 Uhr

Ende: 13.21 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 19. Sept. 1978

b)

EPZ-Ministertagung in Bonn vom 14. Sept. 1978

c)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) vom 18. Sept. 1978

d)

Treffen der Arbeits- und Sozialminister der EG am 21./22. Sept. 1978

e)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 25./26. Sept. 1978.

4.

Erörterung der in der Gemeinsamen Erklärung der Parteivorsitzenden zur Berlin-Politik vom 19. Juni 1978 enthaltenen Vorschläge.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Deutsch-französische Konsultationen vom 14./15. Sept. 1978.

[B.]

Internationales Jahr des Kindes.

[C.]

Echo auf die Entscheidung des Kabinetts in Sachen Bilandzic.

Extras (Fußzeile):