1.42.9 (k1978k): D. Togolesische Schiffsbestellungen in der Bundesrepublik

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Togolesische Schiffsbestellungen in der Bundesrepublik

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.47 Uhr)

StM Wischnewski teilt mit, daß die togolesische Regierung mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen gedroht habe. Hintergrund sei, daß Togo eine Bestellung von ursprünglich vier Schiffen nachträglich halbiert und die betroffene Werft daher die Auslieferung der beiden ersten fertiggestellten Schiffe verweigert habe. Nach Stellungnahmen von St van Well, BM Ertl, BM Vogel und BM Offergeld erbittet der Bundeskanzler eine Unterlage, die ihn instand setze, dem togolesischen Präsidenten telefonisch zu antworten.

Extras (Fußzeile):