1.49.8 (k1978k): 5. Europafragen (Fortsetzung), d) EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 23./24.11.1978, a) EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 20./21.11.1979

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Europafragen (Fortsetzung), d) EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 23./24.11.1978, a) EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 20./21.11.1979

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(12.25 Uhr)

BM Ertl teilt mit, daß wegen der britischen Haltung wiederum kein Ergebnis in der Fischereifrage erzielt werden konnte; er kündigt einen entsprechenden Brief an den Bundeskanzler als Präsident des Europäischen Rates an.

Der Bundeskanzler bittet darüber hinaus um Prüfung des Vorschlags, daß der Europäische Rat die Fischereiminister durch einen entsprechenden Beschluß zu einem akzeptablen Kompromiß bringt.

BM Ertl verweist ferner auf die Maßnahmen auf dem Weinmarkt.

f) Tagung des Europäischen Rates in Brüssel am 4./5.12.1978

(12.30 Uhr)

Der Bundeskanzler bezeichnet die Frage eines Europäischen Währungssystems als das zentrale Thema der bevorstehenden Tagung des Europäischen Rates. Sie sei auch Gegenstand der Gespräche mit dem irischen Premier Lynch und dem norwegischen Ministerpräsidenten Nordli gewesen. Hierzu machen StM v. Dohnanyi und BM Graf Lambsdorff kurze Ausführungen.

Extras (Fußzeile):