1.7.8 (k1978k): 5. Richtlinien zum Schutz vor Gefahren durch in-vitro neukombinierte Nukleinsäuren

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Richtlinien zum Schutz vor Gefahren durch in-vitro neukombinierte Nukleinsäuren

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(13.40-13.44 Uhr)

BM Matthöfer trägt vor. Nach kurzer Aussprache, an der sich der Bundeskanzler sowie die BM Vogel und Huber beteiligen, stimmt das Kabinett den Richtlinien zum Schutz vor Gefahren durch in-vitro neukombinierte Nukleinsäuren in der Fassung der Kabinettvorlage des BMFT - 302-7221-1-3/78 - vom 7. Februar 1978 zu und beschließt, diese für die unmittelbar oder mittelbar vom Bund geförderten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten verbindlich einzuführen.

Extras (Fußzeile):