2.1.2 (k1968k): 1. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Personalvorschlägen der Anlagen 1-3 zu Punkt 1 der Tagesordnung zustimmend Kenntnis. 2

Der Bundeskanzler unterrichtet das Kabinett darüber, daß er als Nachfolger des am 30.4.1968 in den Ruhestand tretenden Präsidenten des BND Gehlen den Generalleutnant Wessel vorgesehen habe. 3

Das Kabinett nimmt zustimmend Kenntnis.

Fußnoten

2

Nach Anlage 1 sollten ernannt werden auf Vorschlag des AA Dr. Erwin Wickert zum Gesandten, im BMI ein Oberst im Bundesgrenzschutz, im BMF zwei Ministerialräte, im Geschäftsbereich des BMWi bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ein Leitender Direktor und Professor sowie ein Direktor und Professor, im BMVtg zwei Abteilungspräsidenten und ein Direktor im Geophysikalischen Beratungsdienst der Bundeswehr sowie im BMV Dr. Ulrich Schmidt-Ott zum Ministerialdirektor und zwei Ministerialräte. In Anlage 2 waren auf Vorschlag des BMJ die Ernennungen von Dr. Friedrich Buchholz, Werner Ballhaus, Wilhelm Trüstedt, Dr. Rudolf Merkel und Bruno Sonnabend zu Bundesrichtern beim Bundesgerichtshof vorgesehen. Nach Anlage 3 sollte auf Vorschlag des BMVt die Beurlaubung eines Ministerialdirigenten zum Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) mit Wirkung vom 1. Mai 1968 bis 31. Okt. 1969 unter Wegfall der Dienstbezüge verlängert werden.

3

Dazu Fortgang 117. Sitzung am 13. März 1968 TOP 1.

Extras (Fußzeile):