2.34.6 (k1968k): 3. Jahresversammlung 1970 des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank; Einladung nach Berlin, BMWi

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Jahresversammlung 1970 des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank; Einladung nach Berlin, BMWi

Bundesminister Schiller trägt den Inhalt seiner Kabinettvorlage vom 4. September 1968 vor. 12 Bundesminister Brandt und Staatssekretär Duckwitz berichten über das Ergebnis der bisherigen Sondierungen des Auswärtigen Amtes. Nach weiterer Erörterung, an der sich auch die Bundesminister Prof. Dr. Schiller, Wehner und Wischnewski sowie Staatssekretär Diehl beteiligen, beauftragt das Kabinett den Bundesminister für Wirtschaft zu klären, ob eine Einladung der Bundesregierung zur Veranstaltung der Jahresversammlung 1970 des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank in Berlin Aussicht auf Annahme hat, und bei positivem Ergebnis dieser Vorklärung eine entsprechende Einladung auszusprechen. 13

Fußnoten

12

Vorlage des BMWi vom 4. Sept. 1968 in B 102/423693 und B 136/3341, weitere Unterlagen in B 102/423694 und AA B 130, Bde. 4388 und 8755, sowie AA B 150, Bd. 134. - Die jährlich im September abgehaltene Tagung von Internationalem Währungsfonds und Weltbank fand alle drei Jahre außerhalb Washingtons, dem Sitz beider Institute, statt, so 1967 in Rio de Janeiro, 1964 in Tokio und 1961 in Wien. Der BMWi hatte vorgeschlagen, auf der am 30. Sept. 1968 beginnenden Jahresversammlung eine Einladung zur Veranstaltung der Jahresversammlung 1970 in West-Berlin auszusprechen. Zur Begründung hatte er angeführt, dass die Bundesrepublik des IWF und der Weltbank Anspruch auf die Gastgeberfunktion habe und die Entscheidung für Berlin als drittgrößtem Mitgliedsland die Zugehörigkeit der Stadt zur freien Welt bekräftigen würde. Zu Sondierungsgesprächen mit den Alliierten, die einer Bewerbung kaum Erfolgsaussichten gaben, vgl. die Aufzeichnung des AA vom 10. Sept. 1968 in AAPD 1968, S. 1121-1123.

13

Mit Schreiben vom 17. Sept. 1968 lud Schiller Vertreter des IWF und der Weltbank zur Besichtigung West-Berlins als möglichem Tagungsort ein. Vgl. Schillers Schreiben an den Präsidenten des IWF Robert McNamara vom 17. Sept. 1968 in B 136/3341. - Die Jahrestagung 1970 fand vom 21. bis 25. Sept. 1970 in Kopenhagen statt. Erst im Jahr 1988 erfolgte eine Jahrestagung in Berlin.

Extras (Fußzeile):