1.39 (k1979k): 143. Kabinettssitzung am 5. September 1979

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

143. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 5. September 1979

Teilnehmer: Genscher, Baum, Graf Lambsdorff, Ehrenberg, Apel, Huber, Haack, Franke, Hauff, Schmude, Offergeld, Neusel (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Liebrecht (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), von Dohnanyi (AA), de With (BMJ), Haehser (BMF), Gallus (BML), Mahne (BMV und BMP), Konow (Bundeskanzleramt; bis 9.50 Uhr), Bräutigam (Bundeskanzleramt), Haedrich (Bundeskanzleramt; ab 9.50 Uhr), Hegelau (Bundeskanzleramt), Peters (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Fleck.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.03 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Achten Gesetzes zur Änderung des Häftlingshilfegesetzes (8. HHÄndG).

4.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Budgetrat) am 11. Sept. 1979

b)

EPZ-Ministertreffen am 11. Sept. 1979.

5.

Entwurf eines Gesetzes über die Gewährung eines einmaligen Heizölkostenzuschusses 1979.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Umstellung schwacher Schienenpersonennahverkehre auf Busbedienung bei der Deutschen Bundesbahn.

[B.]

Preisentwicklung beim Heizgas.

[C.]

Stand der Verhandlungen über Kokskohlenbeihilfen.

Extras (Fußzeile):