2.26.3 (k1962k): A. Erhöhung der Geflügelpreise

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Erhöhung der Geflügelpreise

Der Bundeskanzler macht darauf aufmerksam, daß eine Erhöhung der innerdeutschen Geflügelpreise aus amerikanischer Sicht eine Frage von stark politischer Bedeutung sei 5. Er bittet den Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, den Bundesminister für Wirtschaft und das Auswärtige Amt, dieser Tatsache bei den Beratungen über die Durchführung der gemeinsamen Agrarmarktregelungen der Sechs unbedingt Rechnung zu tragen. Einwände aus Bindungen auf Grund von älteren Vereinbarungen könne er dabei nicht gelten lassen 6.

Fußnoten

5

Vgl. das Schreiben des amerikanischen Botschafters Dowling an Adenauer vom 19. Mai 1962 in B 136/3542 und das Schreiben Adenauers an Schwarz vom 1. Juni 1962 in B 136/3541. - Die EWG-Verordnungen zur gemeinsamen Agrarpolitik vom 4. April 1962 (BGBl. II 709) hatten auf amerikanischer Seite zu Bedenken gegen höhere Einfuhrpreise für amerikanisches Geflügel geführt. Dowling befürchtete eine Belastung der zukünftigen Handelsbeziehungen zur EWG.

6

Zu den preispolitischen Auswirkungen der Beschlüsse des EWG-Ministerrats Fortgang 32. Sitzung am 13. Juni 1962 TOP 5.

Extras (Fußzeile):