2.20.3 (k1968k): 2. Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Das Kabinett stimmt den Vorschlägen in den Schreiben des Auswärtigen Amtes vom 16.4.1968 - ZA 2 - SP - 252 VS-NfD (betr. Besetzung der Stelle des deutschen Beobachters bei den Vereinten Nationen), vom 24.5.1968 - ZA 2 - SP - 567 VS-NfD (betr. Besetzung der deutschen Botschaft in Teheran), vom 24.5.1968 - ZA 2 - SP - H. Müller VS-NfD (betr. Besetzung der deutschen Botschaft in Accra), vom 8.6.1968 - ZA 2 - SP 59 VS-NfD (betr. Besetzung der deutschen Botschaft in Tel Aviv) zu. 10

Fußnoten

10

Vorgesehen war die Besetzung der Beobachterstelle bei den Vereinten Nationen in New York mit Botschafter Alexander Böker sowie der Botschaften in Teheran mit dem Gesandten Georg von Lilienfeld, in Accra (Ghana) mit Ministerialrat Helmut Müller und in Tel Aviv mit Botschafter Karl Hermann Knoke. Vgl. die Schreiben des AA vom 16. April, 24. Mai und 8. Juni 1968 in B 136/4645.

Extras (Fußzeile):