2.26.1 (k1968k): 1. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Vorschlägen in der Anlage 1 und dem Nachtrag dazu vom 15. Juli 1968 sowie der Anlage 2 zu Punkt 1 der Tagesordnung zustimmend Kenntnis. 2

Fußnoten

2

Nach Anlage 1 sollten ernannt werden auf Vorschlag des AA ein Botschaftsrat Erster Klasse und Dr. Philipp Schmidt-Schlegel zum Generalkonsul, auf Vorschlag des BMI Hermann Keidel zum Brigadegeneral im Bundesgrenzschutz und ein Oberst im Bundesgrenzschutz, im BMJ ein Ministerialrat, im BML Wolfgang Wittig zum Ministerialdirektor, im BMVtg ein Kapitän zur See und ein Ministerialrat, im Bereich des BMV ein Leitender Direktor und Professor bei der Bundesanstalt für Straßenwesen, auf Vorschlag des BMP Dr.-Ing. Erich Müller-Mees zum Präsidenten einer Oberpostdirektion und ein Ministerialrat sowie im BMSchatz zwei und im BPA ein Minsterialrat. Laut Nachtrag zu Anlage 1 sollten auf Vorschlag des BMI Dr. Siegfried Fröhlich zum Ministerialdirektor und sechs Ministerialräte, auf Vorschlag des BMJ Felix Kaul zum Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof, zwei Oberste im BMVtg und ein Ministerialrat im BMP ernannt werden. In Anlage 2 war auf Vorschlag des BMA die Ernennung von Dr. Wolfhart Burdenski, Dr. Herbert Renner und Werner Schröder zu Bundesrichtern beim Bundessozialgericht sowie von Dr. Werner Thomas zum Bundesrichter beim Bundesarbeitsgericht vorgesehen.

Extras (Fußzeile):