2.42.3 (k1968k): 3. Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit vom 22. Januar 1963; hier: Bestellung des Ministerpräsidenten Kühn als Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten, AA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit vom 22. Januar 1963; hier: Bestellung des Ministerpräsidenten Kühn als Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten, AA

Das Kabinett stimmt der Vorlage des Auswärtigen Amtes vom 31. Oktober 1968 - IV 1 - 88/1024/4 - zu mit der Maßgabe, daß dem Bevollmächtigten zur Durchführung seiner Aufgaben der Leiter der Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes beigegeben wird. 4

Da das Kabinett während der Behandlung dieses Punktes nicht beschlußfähig ist, wird die Zustimmung auf schriftlichem Wege eingeholt. 5

Fußnoten

4

Siehe 110. Sitzung am 24. Jan. 1968 TOP F. - Vorlage des AA vom 31. Okt. 1968 in AA B 4, Bd. 111, und B 136/3954. - Kühn sollte nach Absprache mit den Ländern für die Jahre 1969 und 1970 als Nachfolger von Goppel bestellt werden. Zuständiger Leiter der Kulturabteilung im AA war Dr. Luitpold Werz.

5

Zustimmung im Umlaufverfahren nicht ermittelt. - Fortgang 148. Sitzung am 27. Nov. 1968 TOP 4.

Extras (Fußzeile):