2.25.3 (k1969k): 3. Benennung von Mitgliedern der Rundfunkräte der Rundfunkanstalten „Deutsche Welle" und „Deutschlandfunk" durch die Bundesregierung, BMI

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Benennung von Mitgliedern der Rundfunkräte der Rundfunkanstalten „Deutsche Welle" und „Deutschlandfunk" durch die Bundesregierung, BMI

Bundesminister Benda erläutert kurz seine Vorstellungen zur Neubestellung des Rundfunkrates und des Verwaltungsrates der „Deutschen Welle", denen Bundesminister Wehner zustimmt. 12

Das Kabinett nimmt hierauf von der Kabinettvorlage des Bundesministers des Innern vom 30. Juni 1969 zustimmend Kenntnis und beschließt gemäß Beschlußvorschlag Ziff. 3.2. der Kabinettvorlage des Bundesministers des Innern vom 16. Juni 1969. 13

Fußnoten

12

Siehe 170. Sitzung am 18. Juni 1969 TOP 6. - Vorlagen des BMI vom 16. und 30. Juni 1969 in B 106/116671 und B 136/3462, weitere Unterlagen in B 136/3463. - Der BMI hatte das Kabinett mit seiner Vorlage vom 30. Juni 1969 darüber unterrichtet, dass der Rundfunkrat der Deutschen Welle voraussichtlich den Ministerialrat im BMG Günter Zaluskowski in den Verwaltungsrat wählen und damit dem Wunsch des BMG nach Vertretung in den Gremien dieser Rundfunkanstalt entsprechen würde. Aufgrund dieser Entwicklung hatte er darum gebeten, nunmehr auch über die Besetzung des Rundfunkrats gemäß seiner Vorlage vom 16. Juni 1969 zu beschließen.

13

Fortgang 21. Sitzung am 20. Juni 1973 TOP 6 (B 136/36190).

Extras (Fußzeile):