2.39.11 (k1969k): C. Koordinator für die deutsch-französische Zusammenarbeit

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Koordinator für die deutsch-französische Zusammenarbeit

Bundesminister Scheel unterrichtet das Kabinett von der Ernennung des Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages, Bundesminister a. D. Prof. Dr. Carlo Schmid, zum Koordinator für die deutsch-französische Zusammenarbeit. Er bittet die Mitglieder des Kabinetts, ihn bei der Erfüllung seiner Aufgaben zu unterstützen. Das Kabinett nimmt zustimmend Kenntnis. 14

Fußnoten

14

Siehe 116. Sitzung am 6. März 1968 TOP 3 (Kabinettsprotokolle 1968, S. 130). - Schmid wurde mit Wirkung vom 1. Nov. 1969 zum Koordinator für deutsch-französische Zusammenarbeit und zum Sonderbotschafter ernannt. Vgl. Brandts Schreiben an Schmid vom 31. Okt. 1969 in B 136/6370, weitere Unterlagen in AA B 21-IA1, Bd. 722.

Extras (Fußzeile):