2.42.8 (k1969k): B. Vorschlag für die Bestellung des Präsidenten und des Vizepräsidenten der Deutschen Bundesbank

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Vorschlag für die Bestellung des Präsidenten und des Vizepräsidenten der Deutschen Bundesbank

Bundesminister Schiller erläutert mit dem Einverständnis des Bundeskanzlers den wesentlichen Inhalt seiner Kabinettvorlage vom 12. November 1969 (VI A 1 - 62 02 60 - 153/69 geh.).

Das Kabinett beschließt sodann gemäß Beschlußvorschlag in der Kabinettvorlage. 17

Fußnoten

17

Siehe 103. Sitzung am 23. Nov. 1967 TOP 2 (Kabinettsprotokolle 1967, S. 547). - Vorlage des BMWi vom 12. Nov. 1969 in B 136/7346, weitere Unterlagen in B 126/26794. - Die Amtszeiten des Präsidenten Dr. Karl Blessing und des Vizepräsidenten Dr. Heinrich Troeger endeten jeweils zum 31. Dez. 1969. Für die Neubesetzung beider Ämter zum 1. Jan. 1970 gemäß § 7 Absatz 3 des Gesetzes über die Deutsche Bundesbank vom 26. Juli 1957 (BGBl. I 745) für die Dauer von acht Jahren hatte der BMWi Dr. Karl Klasen, Sprecher des Vorstands der Deutschen Bank AG, und Dr. Otmar Emminger, Vorsitzender der Arbeitsgruppe 3 des Wirtschaftspolitischen Ausschusses der OECD und Mitglied des Direktoriums der Deutschen Bundesbank, vorgeschlagen. - Fortgang 8. Sitzung am 4. Dez. 1969 TOP E.

Extras (Fußzeile):