2.10.11 (k1971k): 2. Ergänzung des Verwaltungsrates der Deutschen Bundesbahn 1971, BMV

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Ergänzung des Verwaltungsrates der Deutschen Bundesbahn 1971, BMV

(11.11 Uhr)

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des Bundesministers für Verkehr vom 9. März 1971, E 1 - VR/DBe 1 - 33 B 71. 18

Fußnoten

18

Siehe 171. Sitzung am 25. Juni 1969 TOP C (Kabinettsprotokolle 1969, S. 287). - Vorlage des BMV vom 9. März 1971 in B 108/36470 und B 136/9657. - Der BMV hatte gemäß § 10 Absatz 2 des Bundesbahngesetzes vom 13. Dez. 1951 (BGBl. I 955) vorgeschlagen, nach dem Ablauf der Amtszeit von vier Mitgliedern des Verwaltungsrats zum 10. März 1971 für die Dauer von fünf Jahren den Hamburger Senator für Wirtschaft und Verkehr Helmuth Kern, den Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft Deutscher Bundesbahnbeamten und Anwärter (GDBA) Ludwig Betzmeir und das Vorstandsmitglied der Ruhrkohle AG Hubert Grünewald als Nachfolger zu ernennen und den Vizepräsidenten der Industrie- und Handelskammer Dortmund Hans Hartwig wiederzuernennen. - Fortgang 118. Sitzung am 5. Juli 1972 TOP 2 (B 136/36186).

Extras (Fußzeile):