2.10.6 (k1971k): G. Gespräch des Bundeskanzlers mit Kardinal Döpfner am 12. März 1971

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[G.] Gespräch des Bundeskanzlers mit Kardinal Döpfner am 12. März 1971

(11.00 Uhr)

Der Bundeskanzler berichtet über sein Gespräch mit Kardinal Döpfner am 12. März 1971. 11 Das Gespräch sei harmonisch verlaufen. Kardinal Döpfner habe sich ausdrücklich für die Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und der Katholischen Kirche bedankt. An speziellen Themen habe man insbesondere Fragen des Eherechts erörtert.

Das Kabinett nimmt zustimmend Kenntnis. 12

Fußnoten

11

Brandt hatte mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Julius Kardinal Döpfner in Bonn insbesondere die Haltungen der Bundesregierung und der Katholischen Kirche zu Fragen der Ehe- und Familienrechtsreform (vgl. 70. Sitzung am 19. Mai 1971 TOP 7) sowie des 4. und des 5. Strafrechtsänderungsgesetzes (vgl. 66. Sitzung am 22. April 1971 TOP 2 und 88. Sitzung am 3. Nov. 1971 TOP 4) besprochen. Vgl. den Vermerk des Bundeskanzleramts vom 10. März 1971 in B 136/6953.

12

Zum Gespräch Brandts mit Kardinal Döpfner am 30. Juni 1972 Fortgang 118. Sitzung am 5. Juli 1972 TOP E (B 136/36186).

Extras (Fußzeile):