2.33.12 (k1971k): G. Stand der innerdeutschen Verhandlungen zur Durchführung des Berlin-Abkommens

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[G.] Stand der innerdeutschen Verhandlungen zur Durchführung des Berlin-Abkommens

(15.00 Uhr)

StS Bahr berichtet über den Stand der Verhandlungen mit Staatssekretär Kohl. 17

Das Kabinett nimmt Kenntnis.

Fußnoten

17

Siehe 63. Sitzung am 18. März 1971 TOP D, vgl. Sondersitzung am 3. Sept. 1971 TOP 1 (Vier-Mächte-Abkommen über Berlin). - Bahrs Aufzeichnungen über sein Gespräch mit Kohl am 14. Sept. 1971 in Bonn in DzD VI/2 Bahr-Kohl-Gespräche 1970-73 (CD-ROM, Dokumente 106 und 107) und AAPD 1971, S. 1373-1375, die Aufzeichnungen der DDR-Delegation in DzD VI/2 Bahr-Kohl-Gespräche 1970-73 (CD-ROM, Dokumente 108 bis 109A), Unterlagen in B 136/18552 bis 18557, 18663, 53064 bis 53066, B 137/16327, DC 20/5543 und 5544 sowie AA B 130, Bd. 4526. - Nach der Unterzeichnung des Vier-Mächte-Abkommens über Berlin am 3. Sept. 1971 waren Bahr und Kohl mit der Aufnahme der Verhandlungen über ein Abkommen über den Transitverkehr zwischen der Bundesrepublik und West-Berlin und einen allgemeinen Verkehrsvertrag zwischen der Bundesrepublik und der DDR beauftragt worden. Am 6. Sept. 1971 hatte Kohl im 17. Bahr-Kohl-Gespräch entsprechende Entwürfe für eine parallele Behandlung der Fragen des Verkehrs und Transitverkehrs vorgelegt (DzD VI/2 Bahr-Kohl-Gespräche 1970-73: CD-ROM, Dokumente 100A und 102A, weitere Unterlagen in B 136/55195). Allerdings kam es wegen der Frage einer einvernehmlichen deutschen Übersetzung des Vier-Mächte-Abkommens zu anfänglichen Verzögerungen der Sachverhandlungen. - Zum Verplombungsgesetz Fortgang 91. Sitzung am 1. Dez. 1971 TOP 8, zum Transitabkommen Fortgang Sondersitzung am 2. Dez. 1971 TOP 1.

Extras (Fußzeile):